Zahnärztliche Schlafmedizin

Die zahnärztliche Schlafmedizin befasst sich mit der Therapie des Schnarchens und der Schlafapnoe.

60% der Männer und 40 % der Frauen über 60 Jahre schnarchen. Bei den Dreißigjährigen sind es 10 % und 5 %. Neben der oft störenden Geräuschbelästigung des Partners leiden viele schnarchende Menschen unter Mundtrockenheit, Halsschmerzen und Heiserkeit, ebenso kann es an den Zähnen zu kreidigen Austrocknungen kommen, welche oft auch irreversibel sein können.

Bei der Schlafapnoe kommt es zu Atemaussetzern während des Schlafens, welche meist einen erholsamen Schlaf mit regelrechten Tiefschlafphasen verhindern. Als Folge hiervon ist u.a. die Leistungsfähigkeit des Betroffenen am Tag stark eingeschränkt.

In interdisziplinärer Zusammenarbeit mit dem Kollegen Helmut Wischerath, Facharzt für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde aus Bonn werden die Anti-Schnarch- und Schlafapnoe Behandlungen durchgeführt. Die Praxis des Kollegen Wischerath befindet sich im Hause.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne in einem Beratungsgespräch zur Verfügung.